Ratsbeschluß: Platz für Rassismus ?

Platz für Rassismus?

 

Antrag des Bürgers Cyrus Overbeck, Ausschnitt

 

Grundsatzfrage ?

Bekenntnisse sind Privatsache, und Privaten ist es freigestellt, diese kundzutun, in Gemeinden, Gruppen, Parteien, Communities sich zusammenzufinden und im öffentlichen Raum einander damit zu bestätigen oder zu belästigen.

Es ist aber nicht Aufgabe von Gebietskörperschaften bzw. ihrer Politik und Verwaltung, öffentlich Bekenntnisse, gleich welcher Art, abzulegen, sondern einzig und vor allem, die Daseinsvor- und -fürsorge ihrer Bürger zu organisieren und sicherzustellen.

Deshalb bleibt Bekenntnispropaganda schlichtweg Impulsgeste, die vor allem dazu taugt, von vernachlässigter Bearbeitung der Kernaufgaben abzulenken. Ratsbeschluß: Platz für Rassismus ? weiterlesen

Teddy-Stiftung – Werbung für Kinderlimo

Teddy-Stiftung
Werbung für Kinderlimo

 

AfH, 16.05.2019, Bildausschnitt

 

Die Esenser Teddy-Stiftung ist mit ihrer Bären-Idee eine begrüßenswerte Initiative, die es ermöglicht, Kindern in Notsituationen schnelle Tröstung zu verschaffen.
Die österreichische Klosterquell Hofer GmbH ist mit Dreh+Trink der marktführende Spezialist für „Kindergetränke“ der Zielgruppe 3 bis 8 Jahre. Teddy-Stiftung – Werbung für Kinderlimo weiterlesen

Sinnlich nekrophil

AfH, 08.02.2019, S. 11, Ausschnitt, Ems-Jade

Sinnlich nekrophil – Floskelfleddern


„Mit allen Sinnen dem Tod auf der Spur

Dr. B. Vennemann und Dr. V. Preuss obduzieren eine Leiche

Halten wir also einen Moment inne und lassen dies auf uns wirken – – –
… der Sinnzusammenhang wird hier gewissermaßen: auseinandergenommen!

Obduktion mit allen Sinnen ?
Unter den wichtigsten wäre da zunächst der Tastsinn, also wie sich Leiche anfühlt: Erleben von akzentuierter Haptik.
Es folgt das Gehör, also was ist akustisch wahrzunehmen, legt man sein Ohr an die Leich‘.
Alsdann – das Auge weidet mit – gelangt das Sehen zur Anwendung, die optische Wahrnehmung: Wie sieht sie aus, die Leiche.
Der Geruchssinn wird nun gleichfalls erprobt, nämlich festzustellen, wie die Leiche riecht.
Und schließlich behandelt der Geschmackssinn bei der Obduktion, also wie Leiche schmeckt, folgerichtig die allerhellste erkenntnisbildende Recherchefrage, wenn Hochjournaille ihren Feinschmeckern eine „Wissenschaftsreportage“ serviert.

Dann aber auch wollen Populär- und Hilfswissenschaften der gleichsam bekannten Nebensinne ihre Beachtung finden; zur Gesamtheit aller AfH-Sinne gehören zweifellos gleichberechtigt: Blödsinn und Unsinn, Flach- und Schwachsinn, Hinter-, Fein- und Frohsinn und was da mehr noch vorkommen mag bei einer Obduktion, sowie nicht zuletzt und abermals herausragend: der Siebte Sinn (Verkehrstote!).

Der Lebenssinn [da ist noch einer!] des Blattes jedoch dient wiederum seinem alleinigen Adressatenkreis, der werbenden Wirtschaft, die – nachahmendes Lernen – sogleich und gleichermaßen folgsam einfältig und blähsprachig und sinnfrei textet:
„Eine Auszeit für alle Sinne“!

Anzeige, AfH, 08.02.2019, S. 28

Also tot: Erlösungspflege !

***

Trendschwänzen

Trendschwänzen

AfH, 09.02.19, Bildausschnitt

Die Frage ist nicht, ob das NIGE-Trendschwänzen sogleich Ausweis politischen Bewußtseins ist, sondern welche Art Lehrkörper dahintersteht, der seinen Schülern noch nicht mal differenziert zu vermitteln vermag, was Klima ist und wie Strom erzeugt wird:

Der jeweils aktuelle Stand des adoleszenten politischen Bewußtseins übrigens erschließt sich von selbst bei Lektüre der Protokolle des  Jugendparlaments oder der Seite eines Ratsmitglieds Ole Willms.

***

ParkART – Die Große-Ansichtskarten-Ausstellung

 

AfH, 02.07.2018, Ausschnitt

ParkART – die Große-Ansichtskarten-Ausstellung

Schön, wenn jemand ein Hobby hat, dann kommt er nicht auf dumme Gedanken.
Noch schöner aber, wenn er beides miteinander verbinden kann. ParkART – Die Große-Ansichtskarten-Ausstellung weiterlesen

Mummenschanz und Maskerade

Mummenschanz und Maskerade
Nachklapp

„Bereicherndes Miteinander der Kulturen“ (Bildzitat: AfH, 01.10.2018)

Die „Kultur“, deren Plural „Kulturen“ sachgerecht sonst nur in Petrischale oder Käsekeller Verwendung findet, da sie als virulent oder frohwüchsig gelten, die also wird hier mehrzahlig propagiert und zum Kampfbegriff der Integratoren, wenn auch nur zwei Spezies unterschiedlicher Herkunft beisammen sind. Mummenschanz und Maskerade weiterlesen

Maskenball mit Gruselfaktor

Maskenball mit Gruselfaktor

Dieser Integrationsbegriff richtet seinen rücksichtslosen Anpassungsimperativ gegen jeden „Fremden“ aus der selbstgefälligen Wahrnehmung als Hoch“kultur“, denn ginge es den Trägern um Respekt und Akzeptanz des Fremden und Andersseins, hieße es Inklusion!

Bildzitat: AfH 22.09.2018, Ausschnitt

Arglos schlägt der Leser die Samstagsausgabe des „Anzeigers“ auf und sieht sich konfrontiert mit einer kopftuchdekorierten AWO-Vorsitzenden Maskenball mit Gruselfaktor weiterlesen

In die Gedankenferne – Esenser Sparkassenlauf

Esenser Sparkassenlauf – in die Gedankenferne

„Dass die Hitze Laufsportfans nichts ausmacht, haben gestern zahlreiche Teilnehmer beim Esenser Sparkassenlauf bewiesen.“ … und auf die Beweisführung wider jeglichen Verstand mit verkündeten 617 Starts darf man gespannt sein: „Mehr dazu folgt in der Montagsausgabe“ verheißt schonungslos der Anzeiger für Harlingerland (Foto). In die Gedankenferne – Esenser Sparkassenlauf weiterlesen

Das Beißleder

Der historische Gastbeitrag

Das Beißleder

Alter Brauch und üblich ist, daß der Antragsteller auf eine Baugenehmigung, sofern er nicht Ratsmitglied, Verwaltungskollege, deren Anverwandter oder Ex-VW-Manager ist, zum Formblatt Bauantrag auch ein sogenanntes > Beißleder erwirbt.

      

Das Beißleder weiterlesen